Dienstag, 14. Oktober 2014

Neues Projekt: VW 1200A Bj. 1967

Da ist er also, der Neue... oder besser: DIE neue. Gestatten: Hildegard. Die Gute ist in einem bedauernswerten Zustand - aber immerhin: weitestgehend "unverbastelt". Bis auf die Umruestung auf 12V und falsche Tueren ist ihr nicht viel wiederfahren in den letzten 47 Jahren. Der Motor dreht und ist der laut Brief gelieferte. Die Bremstrommeln sind aus 1967. Endspitzen vorn wie hinten noch vorhanden... wenn auch arg angeknabbert. Die Schweller sind auf den ersten Blick rettbar - der Strahlemann wird uns schon vom Gegenteil ueberzeugen :-)
Das Beste aber: Die Gute hat ein Loch im Kopf - und das seit 1967. Es handelt sich also um einen der letzten je gebauten Volkswagen mit Golde-Faltdach. Eindeutig erhaltenswert. Was wir damit machen? Nun ja... es bleiben nicht viele Optionen, es wird eine Kernsanierung werden. Nun brauchen wir nur noch Glueck bei der Teilesuche. Einige baujahrsspezifische Teile haben wir schon zusammengekratzt, aber auch saemtliche Verschleissteile muessen ersetzt werden... ein langer Weg. Schaut mal ab und zu rein... :-)

Hildegard und der Feigenbaum...

Scheunenfund-Romantik anno 2014.
GOLDE-Faltschiebedach

"One-Year-Only" Endspitze
   
...und als Highlight die korrekte Maschine.

Keine Kommentare:

Kommentar posten